Diana Hartung

Plastiken

Wandplastiken, "Im Fluss", 2016-2020

Organische Figuren und Formen (ca. 20 cm x 30/40 cm) werden aus dem von mir entwickelten Material Papierstein® modelliert, in dem die Beständigkeit des Steins mit der Vergänglichkeit des Papiers vereint sind. In diese lebendig wirkenden Plastiken sind emaillierte-Kupferformen eingearbeitet, die in ihrer glänzenden, glatten Oberfläche durch das Element Metall den Kontrast zum Papierstein® bilden und den Höhepunkt in den Plastiken darstellen.


My sculptures are organic creations. They are modeled with Papierstein®/PaperStone, a trademark material developed by myself. For this material I recycle paper and mix it with stone additives, special glues and color pigments into a new substance. Papierstein® unites the strength of stone with the transience of paper. In the special momentum of the paper stone®, the surface seems to break. Visible cracks create a dynamic that reflects change and  rupture in our daily existence. Actual stones are sometimes embedded in my sculptures. I occasionally incorporate enameled copper. The metal creates a shiny contrast to the rather rugged Papierstein® material. 
 






Gedanken zur Installation “Mégalith“

Inspiriert von den Mégalithen, setze ich mich plastisch mit der Thematik der Steinkreise auseinander und finde zu neuen orga- nischen Formen, die aus Holzstehlen emporsteigen. Die organischen Figuren entstehen aus dem von mir entwickelten Material Papierstein®, in dem die Beständigkeit des Steins mit der Vergänglichkeit des Papiers vereint sind. In der besonderen Eigendyna- mik des Papiersteins® scheint die Oberfläche aufzubrechen. Risse erzeugen eine Dynamik, die Veränderung und der Bewegung auf der Erde wiederspiegeln. In diese lebendig wirkenden Plastiken sind Steine eingefasst, die den Bezug zur ursprünglichen Inspirationsquelle deutlich machen.


“Mégalith“, 2012; eine Installation mit 24 Plastiken,
Papierstein®, Holz, Stein, Rindenmulch; 2 Steinkreise“ Ø 480 cm, Höhe der Plastiken 86 cm bis 189 cm

Hann.Münden, Galerie im historischen Packhof


Thoughts on the “Mégalith” installation

Inspired by the megaliths, I take the theme of the stone circles and I create new forms that rise from wooden steles. These orga- nic figures are made from a material I developed, called Papierstein®. It unites the strength of stone with the transience of paper. In the special momentum of the paper stone®, the surface seems to break. Visible cracks create a dynamic that reflects change and rupture in our daily existence. Actual stones are integrated into these lively-looking sculptures, establishing the connection with the original source of inspiration.


„Megalith“, 2012; an installation with 24 sculptures,
Papierstein®, wood, stone, bark mulch; Ø 480 cm, height of the sculptures 86 cm to 189 cm 

Hann.Münden, Galerie im historischen Packhof









„Aufwärts-Lebenstänzer“


Eine Rauminstallation mit 33 Figuren, die an alten Holzbalken emporstreben.
Größe der einzelnen Figuren ca. 30 cm - 40 cm, Papierstein®, Holzbalken, 2009/10, 
Eisenmeurerscheune in Hann. Münden

"Dance of live"
Installation with 33 figures striving up old wooden beams.
Size of the individual figures approx. 30 cm - 40 cm, Papierstein®, wooden beams, 2009/10, Eisenmeurerscheune in Hann. mouths




Torsi in Lebensgröße 

2007-11, Der Torso - Kraftzentrum des Körpers, der Bewegung und Spannung. Ausgehend von der Dynamik die im Bewegungszentrum des Beckens liegen und sich bis in den Schulterbereich ziehen, entstehen Formen, die in  in der Technik des Papiersteins® modelliert sind. 





...zurück zu Kunst