Diana Hartung-Gräßer

Malerei


"Strandgeschichten", Acryl auf Holz

2013, Vor monochromem Hintergrund wird Lebensdynamik und Vitalität widergespiegelt; einfache konzentrierte Linien und Flächen werden sensibel zueinander in Spannung gesetzt, Leben gestaltend.









"Universes", Acryl auf Holzschnitt

2012, Die malerischen "Universen" stellen eine Verbindung zu den Mégalith-Plastiken dar, ähnlich den Steinfeldern, die seit Jahrtausenden in den Kontext der Natur eingebunden sind. Die Kraft und die Mystik, die von den Plastiken ausgehen, stehen zu den weiten universellen Landschaften. Die Erdtöne in ihrer Vielfalt entstehen im künstlerischen Prozess durch ein mehrschichtiges Auftragen der Farben. Die Farben der Erde werden neu entdeckt, übermalt, verstärkt, zurückgedrängt, so dass sich ein Stück Erde, eine Landschaft entfaltet.










"Les mouvements", Acryl auf Holz


2012, Lebendiges Zentrum meiner künstlerischen Arbeit ist der Mensch. Leben bedeutet Veränderung, bedingt durch stetige Bewegung. Der Akzent meiner Arbeit trifft auf pulsierendes, gelebtes Leben in abstrahierter Umsetzung. Bewegungen werden malerisch-grafisch ausgereizt, mit gestalterisch-sinnlichen Brüchen als Bewegungs- und Energieauslöser.“








"Dynamik"

Acryl auf Holz, 2011, 68 cm x 86 cm





"Luftsprünge", Farbholzschnitt auf Japanpapier

2009, Angelehnt an die Installation "Aufwärts" schweben Figuren auf leichten Japanpapier-Bahnen.
(42 cm x 120 cm).






"Begegnungen", Acryl auf Foto

2006, Straßen in Paris - fotografiert - übermalt - es entsteht eine eigene Welt - es bleibt ein Hauch von Urbanität - von Gelebtem.



« zurück 12 weiter »




            
« zurück 12 weiter »
...zurück zu Kunst